Wie aus Limo-Cupcakes Lemon-Cupcakes wurden.

Sonntag, 22. September 2013


Moin, moin, aus dem sonnigen Emden :) Wisst ihr was heute ist? Nein, auf die Wahlen will ich jetzt nicht hinaus :) Herbstanfang! Ich dachte mir, wenn nicht jetzt, wann dann das letzte Sommerrezept posten. Als ich las, dass Victoria ein Blogevent anlässlich ihres 1. Bloggeburtstages veranstaltet, war mir klar, dass ich daran aufjedenfall teilnehmen möchte. Das Thema "Sommererinnerungen" weckt in mir sofort die schönsten Gedanken an Gran Canaria und die tolle (und vorlallem warme) Zeit die ich dort hatte.

Meine Sommererinnerungen sind geprägt von gutem Wetter, Strand direkt ein paar Minuten von zu Hause entfernt, vielen Menschen um mich herum, Nächten am Meer, frischen Mangos und leider auch dem Abschied und wieder ankommen in der Heimat. Nun habe ich mir überlegt möchte ich zu dem Event etwas backen, was mich an den Sommer erinnert: Limonaden-Cupcakes.
In Spanien haben wir immer (verglichen zu meinem normalen Verbrauch) viel Limos getrunken. Damals hatte ich auch schon Fantamuffins gebacken, die wahnsinnig gut ankamen und ich erinner mich immer noch daran, wie wir sie in der großen Gruppe verspeist haben. Jedenfalls machte ich mich dann heute Nachmittag an die Arbeit und nicht viel später backten die Muffins schon lustig vor sich hin. In der Zwischenzeit schnell die Creme angerührt und in den Spritzbeutel gefüllt. Man kann von Glück sprechen, dass ich, bevor ich die Creme auf den Muffins verteilt habe, noch den Teig probiert hatte. (An dieser Stelle sei gesagt: Manchmal zahlt sich naschen aus :D) Ich schmeckte förmlich heraus, dass es ein Fehler war "Sonnenblumenöl + einem Hauch von Olivenöl" anstatt von normalem Sonnenblumenöl zu verwenden. Da sie aber trotzdem sehr hübsch aussahen, wie sie da so im Garten auskühlten, gibt es immerhin zwei Fotos: 



Nun hatte ich natürlich schon die Creme vorbereitet und stand vor der Frage wie ich jetzt so schnell, an einem Sonntag!, neue Muffins gebacken bekomme. Auf weitere Experimente hatte ich keine Lust und so kramte ich das folgende Rezept von den Zitronen-Vanille-Küchlein hervor, welches ihr hier findet.
Einfach die Vanilleschote weggelassen und schon stand das zweite Blech Muffins im Backofen.
Und tadaaaaa - da sind auch schon die fertigen Exemplare.

Wenn ihr nun also die Creme nachmachen möchtet, dann braucht ihr diese Zutaten:
300g Frischkäse, 200g Mascarpone, 100g Puderzucker, gelbe Lebensmittelfarbe und 2 TL Zitronensaft.
Diese vermischt ihr einfach und gebt sie mit einem Spritzbeutel auf die Muffins.

An dieser Stelle möchte ich der lieben Victoria auch nochmal ganz recht herzlich zu ihrem 1. Bloggergeburtstag gratulieren!
Und wenn ihr von der ganz schnellen Sorte seid, dann habt ihr noch bis morgen Nacht Zeit euch einzutragen und eure Fotos zum Thema "Sommererinnerungen" einzuschicken.

Und für alle die etwas mehr Zeit brauchen, habe ich auch noch etwas:
Ihr könnt auch an dem Wettbewerb auf meinem Blog teilnehmen, zum Thema Mövenpick +1, bei dem ihr nur eine Kugel Eis mit einer weiteren Zutat kombinieren müsst und so tolle Genusspakete im Wert von bis zu 100€ gewinnen könnt! Alle Infos dazu findet ihr hier.