Oreo-Torte

Donnerstag, 4. Juli 2013

Wieso bietet sich andauernd eine neue Gelegenheit Torten zu backen? Ich weiß es nicht. Ein Geburtstag jagt den Nächsten und jedes Mal soll etwas besonderes her. Diese Oreo-Torte die ich bei Baerenhunger gefunden habe, hat dieses Kriterium aufjedenfall erfüllt. Ich konnte sie leider noch nicht für das Foto anschneiden, aber auch von innen sieht die Torte toll aus! Drei verschiedene Schichten aus dunklem und hellen Teig mit Oreo-Stückchen. Alles verbunden durch eine Sahnecreme... Geburtstagskind, Gäste und die Bäckerin waren begeistert :D

Rezept für eine 20er-Form:
Für den Vanilleboden müsst ihr die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Das Ei trennen und Eigelb und Milch hinzugeben. Eiweiß steif schlagen und mit Mehl, einer Prise Salz und dem Backpulver vermischen. Masse unter den Teig heben und die zerkrümelten Oreos ebenfalls hinzugeben.
Bei 175°C ca. 25 Minuten lang backen.

Für den Schokoboden ebenfalls die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Nun das Ei und die Milch unterrühren. Mehl, Salz, Backpulver und Kakao unterrühren. Die Masse in eine Springform füllen und bei 175°C ca. 25 Minuten lang backen.

Für die Creme die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif aufschlagen. Den Frischkäse gut mit dem Zucker verrühren und unter die Sahnemischung heben. Nun nur noch die zerkrümelten Oreos unterrühren.

Auf geht's zum schichten. Zunächst müsst ihr den Schokoboden waagerecht halbieren. Den Boden mit einem Tortenring umspannen und 1/3 der Creme auf dem Schokoteig verteilen. Nun den Vanilleboden auf die Creme setzen und noch einmal 1/3 der Creme darauf verteilen. Den "Deckel" des Schokobodens aufsetzen und die Torte für ca. 1 Stunde kalt stellen. Danach den Tortenring abnehmen und die gesamte Torte mit der restlichen Creme einstreichen. 10 Oreos zerbröseln und die Torte damit bestreuen. Mehrere Stunden im Kühlschrank parken.